COVID-19 INFO: WIR HABEN REGULÄR GEÖFFNET - ALLE BEHANDLUNGEN FINDEN STATT

DE  |  EN

Wurzelbehandlung (Endodontie) Winterthur

Entzündungsprozesse können Zähne irreversibel schädigen oder sogar zu einem Absterben der Zähne führen. Mit Hilfe einer Wurzelkanalbehandlung können solche Zähne erhalten bleiben. Eine Entfernung des betroffenen Zahnes kann in vielen Fällen durch einen zahnerhaltenden Eingriff umgangen werden. Notwendig wird eine Wurzelbehandlung dann, wenn das Zahnmark beispielsweise durch entzündungsfördernde Erreger im Zahninneren stark beschädigt ist, der Zahn jedoch erhalten werden soll. Dabei treten akute, starke Zahnschmerzen auf und das Zahnfleisch kann anschwellen. Gewisse Zahnschäden können das Eindringen der Krankheitserreger in den Zahn begünstigen, darunter fallen Frakturen bzw. Brüche der Zahnsubstanz, undichte Zahnfüllungen und übermässig ausgebreiteter Kariesbefall. Die Wurzelkanalbehandlung soll mit Hilfe einer möglichst schmerzfreien und schonenden Therapie den erkrankten Zahn erhalten. Dafür wird die Zahnwurzel abgedichtet und die Zahnwurzelkanäle werden vollständig gegen das Eindringen weiterer Bakterien geschützt.
 

Ablauf einer Wurzelbehandlung

Sobald starke Zahnschmerzen auftreten, die durch entzündliche Prozesse entstanden sind, wird beurteilt, ob sich der betroffene Zahn für eine Wurzelkanalbehandlung eignet. Dazu wird das Gebiss in unserer Zahnarztpraxis in Winterthur einer ausführlichen zahnärztlichen Untersuchung unterzogen. Sollte eine Wurzelbehandlung machbar sein, werden vorbereitende Röntgenaufnahmen angefertigt. Sie erlauben dem behandelnden Arzt, den Verlauf sowie die Ausprägung der Entzündung im betroffenen Wurzelkanal und des betroffenen Zahnmarks zu bestimmen. Die Kombination aus Zahnuntersuchung und Röntgenaufnahmen ermöglicht letzten Endes eine massgeschneiderte Behandlung des Wurzelkanals. Diese wird in vielen Fällen unter lokaler Betäubung durchgeführt. Wir bieten jedoch auf Wunsch des Patienten auch die Behandlung unter Analgosedierung oder Vollnarkose als Alternativen an.

 

Ist der Zahn vollständig betäubt, gelangt man über die Zahnkrone in das Innere des zu behandelnden Zahnes.

Dort wird das geschädigte Zahnmark, der Zahnnerv als auch in Mitleidenschaft gezogenes, angrenzendes Gewebe gereinigt (z.B. mit Hilfe eines Lasers). Dabei wird das Behandlungsfeld mikroskopisch beobachtet. Sobald dieser Schritt abgeschlossen ist, wird der Wurzelkanal ausgiebig gereinigt und geglättet.

Der entstandene Hohlraum wird nun ausreichend desinfiziert, um sicherzustellen, dass im Zahninneren keinerlei Keime verbleiben und zu erneuten Entzündungsprozessen im Wurzelkanal führen können. Unter Einsatz von Zement und anderen Füllmaterialien wird das Zahninnere in einem abschliessenden Schritt vollständig versiegelt.

In einigen Fällen ist es sinnvoll, den behandelten Zahn mit sogenannten Wurzelstiften zusätzlich zu stabilisieren. Das ist beispielsweise der Fall, wenn durch die ausgeprägte Entzündung ein vergleichsweise grosser Anteil der Zahnsubstanz entfernt werden musste.

Kontakt
Wenn sie weiterführende Informationen zu einer Wurzelkanalbehandlung in unserer Zahnarztpraxis in Winterthur einholen möchten, vereinbaren sie gerne einen individuellen Beratungstermin mit uns! Sie erreichen uns über das Kontaktformular oder telefonisch unter 052 511 02 07 – Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Vorteile

  • Hohe Qualität zu fairen Preisen
  • Hochqualifizierte Zahnärzte
  • Modernste Zahnmedizin
  • Zeitnahe Termine für Sie
  • Mo-Fr 8-18 Uhr
  • Spezialisten für Oralchirurgie & Zahnimplantate
  • Notfall Zahnarzt
  • Individuelle & persönliche Beratung

Glückliche Patienten

BEWERTUNGEN VON GOOGLE

Kontakt

Zahnarzt Winterthur
Untertor 34
CH-8400 Winterthur

Trägerorganisation / Institut:
swiss smile Schweiz AG

052 511 02 07
winterthur.bahnhofplatz@swiss-smile.com

Mo - Fr: 08:00 - 18:00
Sa/So: nach Vereinbarung


Kontakt- und Terminanfrage

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung